Shopware Demo: Ihre kostenlose Demo zum Testen

Sind Sie auf der Suche nach einer Shopware Demo? Hier finden Sie eine öffentliche Demo zum Testen. So können Sie sich mit Frontend und Backend vertraut machen. Oder aber Sie lernen Shopware erst einmal kennen und sehen sich die Möglichkeiten an. Vielleicht möchten Sie für ihr Business auch eine personalisierte Demo ausprobieren? Dann fordern Sie doch eine individuelle Testumgebung an – komplett kostenlos und unverbindlich.

Im folgenden Artikel finden Sie Details zu einer Shopware Demoinstallation. Möchten Sie eine persönliche Installation anfordern, wird diese auch nur für Sie vorbereitet. Das heißt Sie bekommen eine eigene Subdomain. Außerdem können auch nur Sie Ihre Testprodukte bearbeiten und Bestellungen simulieren.

Öffentliche Shopware Demo

Hier finden Sie den Direktzugang zur Shopware Demo:

Hier geht es zum Backend:

Um Shopware kennenzulernen ist das Testen die beste Möglichkeit. Schauen Sie sich in der Demo um. Sie können alles ausprobieren: Von der Erstellung von Produkten bis zum Anlegen von Gutscheinen. Und noch vieles mehr.

Sind Sie schon vertraut mit dem Backend von Shopware? Wissen aber noch nicht so recht, ob Shopware für Ihren Shop die richtige Lösung ist? Oder möchten Sie wissen, wie ihre Produkte im Shop aussieht? Ich berate Sie gerne zu den Möglichkeiten und erstelle Ihren eigenen Demo-Shop.

Ihr Vorteil: ihre persönliche Demo kann die Grundlage für ihren Shop werden. Kontaktieren Sie mich. Wir besprechen Ihre Anforderungen, kostenlos und unverbindlich.

Persönliche Testumgebung

Shopware 5 selber testen

Möchten Sie Shopware testen? Den Umgang im Backend mit eigenen Daten kennenlernen? Bestellungen und Administration mit Ihren Produkten beurteilen?

Wir stellen Ihnen ihre eigene kostenlose Shopware 5 Demo bereit. Fordern Sie sie einfach hier an.

meinwunsch.jbstaging.de

Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Shopware 6

Solange Shopware 6 noch nicht verfügbar ist, konzentrieren wir uns an dieser Stelle auf Testumgebungen für Shopware 5. SW5 ist inzwischen eine bewährte eCommerce Plattform. Es lassen sich alle Wünsche und Vorstellungen zu einem Shop damit abbilden. Sobald aber Version 6 in die Marktfähige Phase geht, bereiten wir das Thema entsprechend auf.

Shopware Schnellübersicht

Navigation im Backend

Sollten Sie Shopware noch nicht kennen, dann stellen wir es Ihnen gerne kurz vor. Oder Sie werfen einen Blick in unser praktisches Online-Handbuch.

Die Navigation im Shopware Backend ist grundsätzlich sehr einfach. Bei erstmaligem Start muss man lediglich die obere Menüzeile beachten:

 

Das Schöne ist, dass man mittels der Suchzeile schnell Elemente finden und auswählen kann.

Artikel in Shopware

Übersichtsfenster für die Artikel

Wie auch andere eCommerce Lösungen verwendet Shopware eine Kategorien-Struktur zur Ordnung der Produkte. Betrachten wir die Beispiel-Daten aus dem Bild sehen wir unter den Kategorien:

  • „Deutsch“ – Die oberste Kategorie, die unseren Shop definiert. (Es können auch „parallele“ Shops mit anderen Sprachen angelegt werden. Das können wir alles im Backend nach Bedarf zentral verwalten)
  • „Lebensmittel“ & „Bekleidung“ – Oberkategorien, die weiter spezialisiert werden können.
  • Die Unterkategorien zum Auswählen und Filtern im Frontend
  • „Freizeit & Elektro“ – Eine Oberkategorie ohne weitere Kategorien darunter

Da gut gepflegte Artikel das A und O für einen Shop und dessen Betreiber sind, können die Produkte selbst noch spezialisiert werden.

Arten von Artikeln

Die Varianten-Artikel beispielsweise lassen den Kunden im Frontend weitere Anpassung vornehmen.

Beispiel für Konfiguration im Frontend

 

Das Frontend

Selbst im kostenlosen Standardumfang sind die Anpassungsmöglichkeiten für das Frontend gut. Durch Shopwares Funktion der Einkaufswelten kann man schnell eigene Medien auf der Seite einbinden. Aber auch das Standard-Theme kann mit dem hellen und offenen Design begeistern. Möchten Sie mehr über Einkaufswelten erfahren und den Umgang damit lernen? Hier finden Sie eine ausführliche Anleitung.

Beispiel für Einkaufswelten im Backend

Beispiel für Einkaufswelten im Backend

Shopware Kostenmodelle

Die kostenlose Community Edition von Shopware 5 eignet sich perfekt für den Einstieg. Alles hier gezeigte und auch unser Online Handbuch basieren auf dem kostenfreien Modell. Es stehen allerdings folgende Editionen zur Auswahl:

Enterprise Edition:

Die Enterprise Edition gibt es nur auf Anfrage und richtet sich an große eCommerce Projekte. Für den Einstieg ist dieses Modell eher uninteressant. Es zielt auf maximale Skalierbarkeit ab und der Preis wird individuell berechnet. Dieses Paket enthält alle Vorteile der Professional Edition und 3 Jahre Herstellersupport.

Professional Edition:

Diese Version ist für umsatzstarke Firmen interessant. Ab der Professional Edition können die Premium Plugins von Shopware genutzt werden. Die Plugins erfüllen unterschiedliche Funktionen in Back- und Frontend ohne zusätzliche Kosten. Besonders Storytelling und Digital Publishing Elemente sind tolle Bestandteile dieser Edition.

Community Edition:

Diese kostenfreie Version ist die attraktivste um im eCommerce Fuß zu fassen. Es gibt die Möglichkeit, mit dieser Version, einen eigenen Shop komplett selbst einzurichten. Die Kosten könnten sich somit auf das Hosting reduzieren lassen. Andernfalls beziehen sich die Kosten zum Aufsetzen, eines Shops, auf den Dienstleister. Dieser übernimmt für Sie die Arbeit bei der Entwicklung, Erweiterung und Anpassung des Shops.

Außerdem wird die Community Edition nicht von Shopware selbst supportet. Bei Schwierigkeiten muss Ihnen Ihr Hosting-Partner oder Dienstleister weiterhelfen.

Ihr Ansprechpartner

Haben Sie weitere Fragen bezüglich Shopware oder Ihrem eigenen Demo-Shop? Ich berate Sie gerne, passend zu Ihren Anforderungen – kostenlos und unverbindlich. So bereiten wir sie auf die Nutzung von Shopware vor.