Server Überwachung mit serverstate.de

Bei der Suche nach einem zuverlässigen und zugleich günstigen Anbieter für Server Überwachung bin ich auf serverstate.de gestossen. Ich habe zwar eigene Server die ich bereits mit Nagios überwache, jedoch vermittelt eine externe Überwachung ein zusätzlich beruhigendes Gefühl. Zudem habe ich derzeit keine Anbindung an ein SMS Gateway. Fällt also der falsche Server aus, bekomme ich die Alarmmeldung nicht, da der Mailserver nicht mehr erreichbar ist. Ebenso könnten Probleme beim Provider verhindern dass die Alarmmeldung per E-Mail empfangen werden kann.

Anforderungen an den Monitoring Dienst

In erster Linie wichtig war mir nicht die Möglichkeit komplexe Testszenarien abbilden zu können wichtig. Wesentliche Kriterien bei der Auswahl des richtigen Monitoring Dienstes waren, da es sich für mich um eine zusätzliche Sicherheit handelt, eher die folgenden Faktoren:

  • günstige Konditionen (max ca. 5 Euro / Monat)
  • Zuverlässigkeit
  • SMS Benachrichtigung verfügbar
Speziell die Zuverlässigkeit kann natürlich im Vorfeld nur schwer ermittelt werden. Bereits jetzt kann ich allerdings sagen dass alle Tests die ich verteilt über einem Zeitraum von ca. 2 Wochen gemacht habe alle funktioniert haben. Dazu habe ich per Cron gesteuert Dienste mittels IPTables gesperrt und oder kurzzeitig ICMP Pakete verworfen. Die Alarm-Meldung kam ebenso wie die Recovery-Meldung zeitnah an. Die Überwachungsaufträge werden zudem von verschiedenen Standorten ausgeführt. So wird  sichergestellt dass nicht ein lokales Problem bei serverstate.de selbst die Ursache für den gemeldet Ausfall ist.

Server Monitoring mit serverstate.de

Das Angebot von serverstate.de ist unter den Monitoring Lösungen noch relativ neu, bietet aber für meine Zwecke die optimalen Voraussetzungen. So kann ich bei geringen monatlichen Kosten die grundlegende Erreichbarkeit sowie elementare Dienste prüfen. All dies vereint serverstate.de aus meiner Sicht mit einer unkomplizierten Registrierung und einer sehr einfachen Einrichtung von Überwachungsaufträgen sowie Empfängern von Alarmmeldungen. Auch das Tarifmodell ist sehr transparent gestaltet. Die Kosten für einen Überwachungsauftrag, welcher die Überwachung eines konkreten Dienstes darstellt, richten sich nach dem Abstand zwischen den einzelnen Prüfungen:

  • 60 Minuten: 0,07 EUR/Monat
  • 30 Minuten:  0,14 EUR/Monat
  • 5 Minuten:  0,85 EUR/Monat
  • 1 Minute:  4,32 EUR/Monat

Ich habe mich für eine Checkintervall von 15 Minuten entschieden und zahle somit für jeden Auftrag 0,29 € im Monat! Für jede notwendige SMS fallen dann jeweils noch einmal 0,15 € an, was ebenfalls vergleichsweise günstig ist. Insgesamt überwache ich 3 Dienste, habe also somit monatliche Kosten von 0,87 € (vorrausgesetzt es kommt nicht zu einem Ausfall). Das unterschreitet mein ursprüngliches Budget deutlich.

 

serverstate.de Features

Es können für die eigenen Testszenarien verschiedene Prüfungen konfiguriert werden. Diese werden über ein schlichtes, aber sehr übersichtliches Kundeninterface, verwaltet:

Server Monitoring mit serverstate.de

Zu den Überwachungsaufträgen wird zu jeder konfigurierten Prüfung eine eigene Statistik angelegt:

 

 

Ausbaufähig ist definitiv noch die Unterstützung der verfügbaren Tests. Dies ist der einzige Punkt an bei dem ich Verbesserungen vorzuschlagen hätte. Ein einfacher Test von TCP/UDP Ports wäre z.B. sehr hilfreich (ohne Protokoll Prüfung). Bei den Prüfungen selbst werden derzeit nur wenige Protokolle unterstützt:

  • http / https (inkl. Inhaltsprüfung)
  • ftp
  • pop3
  • smtp
Dies wird aber sicher noch weiter ausgebaut, der Service ist wie gesagt noch relativ neu.

Fazit

Für meine Zwecke sind die gegebenen Möglichkeiten mehr als ausreichend. Zudem ist der Preis für meine Konfiguration mit unter einem Euro pro Monat unschlagbar günstig. Jeder neue Benutzer hat die Möglichkeit komplett ohne Risiko oder Bindung den Dienst zwei Wochen lang zu testen. Dies ist mehr als empfehlenswert. Einfach mal ausprobieren!

Links

 

Tags: , , ,